Startseite Impressum Kontakt  
 
Der Saale-Radwanderweg

Der Saale-Radwanderweg

 

Der Saale-Radwanderweg ist einer der anspruchsvollsten Fluss-Radwege Deutschlands. In seinem Oberlauf ist er durch viele Anstiege gekennzeichnet – vor allem im Bereich der Saaletalsperren, wo ein wassernahes Radeln nicht möglich ist. Ab Saalfeld kann er auch Familien mit Kindern empfohlen werden.

In seinem jetzigen Ausbauzustand ist der Saale-Radwanderweg auf vielen Abschnitten noch naturnah. Deshalb ist ein Fahrrad mit dicker Bereifung zu empfehlen. Wenn Sie ein Rad mit schmalen Hochdruckreifen benutzen, sollten Sie sich bei den zuständigen Informationsstellen erkundigen, welche Abschnitte besser umgangen werden sollten.

 

Karte der 6. Etappe


Der sechste Streckenabschnitt, von Naumburg nach Halle führt durch herrliche Auenwälder und Wiesen, Saale-Überschwemmungsgebiete und bietet ebenfalls zahlreiche Kulturstätten.
Zunächst Weißenfels: Zierde der Stadt ist Schloss Neu-Augustusburg mit der ungewöhnlich reich an Stukkaturen ausgestatteten Schlosskapelle. Das Schloss beherbergt ein großes Schuhmuseum, bemerkenswert sind u.a. auch das barocke Rathaus und die fotogenen Bürgerhäuser am Markt.
Zu den Highlights Bad Dürrenbergs zählt zweifellos das 636 m lange Gradierwerk, das längste in Europa. Aber auch der gepflegte Kurpark und die im Sommer offenen Biergärten, direkt am bzw. im Kurpark laden zum Verweilen ein.
Die Kreisstadt Merseburg, Industrie- und Hochschulstandort, ist eine der ältesten Städte Mitteldeutschlands. Auf einem langgestreckten Hügel am linken Saaleufer erhebt sich das imposante Merseburger Schloss, dass zusammen mit dem Dom als „Merseburger Stadtkrone“ wohl eine der schönsten Stadtansichten überhaupt bildet.
Halle, die über 1000-jährige Salinestadt präsentiert sich mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem reichen Kulturangebot. Sie beherbergt die älteste und die jüngste Burg an der Saale, Burg Giebichenstein und die Moritzburg. Unbedingt besuchen sollte man das Halloren- und Salinemuseum, das Geburtshaus Händels (Musikmuseum) und die Marktkirche. Im Norden der Stadt sollte man, unmittelbar am Saale-Radwanderweg gelegen, den ältesten deutschen Bergzoo besuchen.

 

GPS und Kartenansicht

Internet: www.saale-radwanderweg.de

 

Logo Saaleradweg